Start Ausbildung

Ausbildung

Nähre Informationen zur Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten

Ablauf der Ausbildung

Die Ausbildung verläuft nach dem Dualen System, d.h. man lernt sowohl praktisch als auch theoretisch.

In der Behörde

  • Praktika in verschiedenen Sachgebieten (z. B. Abfallwirtschaft, Verkehrswesen, Sozialhilfe, öffentliche Sicherheit und Ordnung, etc.)
  • Direkter Kontakt zu unseren Bürgern

In der Berufsschule

In der Verwaltungsschule (überbetrieblich)

  • Bayerische Verwaltungsschule (www.bvs.de)
  • 6 Volllehrgänge und 1 Abschlusslehrgang (jeweils 2 bis 3 Wochen)
  • Lehrfächer sind z. B.: Kommunalrecht, Personalwesen, Allgemeines Verwaltungsrecht, Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen, usw.

Was Du mitbringen musst

Vergütung und Urlaub während der Ausbildung

Im 1. Ausbildungsjahr
918,26 Euro brutto

Im 2. Ausbildungsjahr
968,20 Euro brutto

Im 3. Ausbildungsjahr
1.014,11 Euro brutto

Nach der Ausbildung
2.249,11 Euro brutto

Als Verwaltungsfachangestellte/r hat man 29 Urlaubstage im Jahr. Die Dauer der Ausbildung beträgt drei Jahre (Beginn jährlich am 1. September)

Prüfungen

Zwischenprüfung im 2. Ausbildungsjahr.

Abschlussprüfung am Ausbildungsende.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Das Landratsamt bietet viele Möglichkeiten sich beruflich nach der Ausbildung weiterzubilden, u.a.:

(Hinweis: Derzeit sind keine freien Stellen verfügbar)